Schönow Brandopfer

Brandopfer Schönow erhalten großzügige Spende

Wir konnten heute schon die  Familie  in ihrer neuen Wohnung besuchen. Die WoBau und die Verwaltung hatten wie versprochen schnell gehandelt. So wurden wir in der ersten Etage glücklich begrüßt. So groß die Freude über die Wohnung ist, mischt sich doch ein kleiner Wermutstropfen darunter. Denn leider kommen die ihnen verbliebenenen Haustiere nicht mit in die neue Wohnung. Der Hund ist schlicht und einfach zu groß für den Mietvertrag und die verbliebene Katze ist ihre Freiheit gewöhnt. Das wird von der Familie und vor allem der Tochter sehr bedauert. Der Hund, ein schwarzer russischer Terrier, wurde extra ausgesucht weil er nicht haart. Um ihn und die Katze kümmern sich momentan liebevoll die Nachbarn. Wie es weitergeht wird noch geklärt werden.

Als es dann heute 13.3o Uhr klingelte und ein LKW von Wohnorama vor der Tür stand war die Freude riesengroß. Denn auf dem Auto befanden sich Möbel im Wert von über 52oo,oo Euro. Diese Spende überbrachte der Geschäftsführer Armin Lobmeier. Einige Sportler vom BSV Rot-Weiß Schönow e.V. standen bereit, zusammen mit den Arbeitern des Möbelhauses, die Möbel in die Wohnung zu tragen und aufzubauen. Man konnten allen die Freude ansehen, dem Spender, den Aufbauern und vor allen leuchteten die Augen der Brandopfer. Es handelt sich um 2 Betten, 3 Schränke, eine neue Couch, Kissen, Bezüge, Stühle eine Tisch und weiteres. So langsam rückt der Tag des Einzuges näher und die Familie kann wieder zusammen wohnen.

Die Familie bedankt sich, auch im Namen ihrer Tochter, bei allen die schnell und unbürokratisch geholfen haben und noch helfen. Ein besonderer Dank gilt der auch der Verwaltung.

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.