Berolina Lychen gegen HSV Bernauer Bären 25:12 (13:03)

Handball männliche D-Jugend HSV Bernauer Bären

Berolina Lychen gegen HSV Bernauer Bären 25:12 (13:03) 27.2.2016

ohne etatmäßigen Torwart

Im Auswärtsspiel gegen Berolina Lychen musste die junge D-Jugend Mannschaft auf ihren Torhüter Jeremy Kutschke wegen einer Krankheit verzichten. Nun war die Qual der Wahl, wer stellt sich freiwillig ins Tor und dann auch noch gegen Lychen. Die Wahl viel auf unseren rechts Außen Valentino Hummel, der seine Sache gut machte, was er halten musste hielt er.
16-02-28-Lennart SchwedlerDer HSV Bernauer Bären hatten Anwurf und verspielte diesen gleich durch eine Unaufmerksamkeit und so  konterte der Gastgeber und ging mit 1:0 in Führung, auch das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Es war  wiederum ein Fehl Abspiel der für den Ballverlust sorgte. Im nächsten Bernauer Angriff kam ein Anspiel zum Kreis auf Lennart Schwedler der zum 1:2 verkürzen konnte. Plötzlich, ohne Grund stellte die HSV Mannschaft das Handballspiel ein und das nutze Lychen gnadenlos aus und schaffte in der Folgezeit sage und schreibe elf Tore in Folge (13:1). Was war mit Bernau los? Das fragten sich sogar unsere Gastgeber. Die Antwort war recht eindeutig, mit zehn Abspielfehler in einer Halbzeit kann mann kein Spiel positiv gestalten. Bis zur Pause traf nochmal Lennart Schwedler vom Kreis und Tim Schröter von der Mitte und so stand ein 13:3 für den Gastgeber  auf der Anzeigetafel.
Die Halbzeitpause war mit vielen Gespräche gefüllt was aber bei Wiederanpfiff leider keine Änderung brachte den die Mannschaft spielte leider unkonzentriert weiter. Beim Stand von 19:5 aus Bernauer Sicht nahm die Bernauer Bank ihre zweite Auszeit um die Mannschaft neu einzustellen und eine Umstellung der Mannschaft vor zu nehmen. Es wurde gleich auf drei Positionen umgestellt, was auch in der Folgezeit kleine Früchte tragen sollte, denn auf der Halblinken Position wer nun mehr Dynamik drin. Mit zwei Treffer von Tim Schröter und einem Tor durch Jeremy Wölk gelang den Hussitenstädter drei Tore in Folge, was die fünfte Niederlage in dieser Saison leider nicht verhindern konnte. Den Schlusspunkt setzte wenige Sekunden vor Ende der Partie Yannick Jost mit ein Alleingang durch die Mitte der auch zum Torerfolg führte.
Am Ende stand auf der Anzeigetafel ein 12:25 Niederlage der Bernauer Bären.
In der nächsten Wochen muss sich über das Spiel innerhalb der Mannschaft  unterhalten werden, denn so viele Fehler wurden in dieser Saison in kein anderem Spiel gemacht, nicht mal gegen Oranienburg I.

Wieder war Tim Schröter in diesem Spiel erfolgreichster Werfer mit sechs Treffer.

Für Bernau war dabei:
im Tor: Valentino Hummel,
auf dem Parkett:  Yannick Jost 1 Tor, Jeremy Wölk 1 Tor,   Lennart Schwedler 2 Tore, Paul Weigelt,
Leonard Huke, Tim Schröter 6 Tore,  Constantin Kind 2 Tore,

Das nächste Punktspiel findet am 12.03.2016 um 10.00 Uhr in Eberswalde statt. Treffpunkt ist die Halle Gunter Liche Halle um 08.30 Uhr.

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.