BERNAU: NBBL-Allstar spielt bei SSV Lok Bernau

NBBL-Allstar Jannes Hundt wechselt zum SSV Lok Bernau
Aufbauspieler Jannes Hundt wird künftig für den SSV Lok Bernau in der 2. Basketball-Bundesliga ProB auf Korbjagd gehen. Der 19-jährige Berliner wechselt vom Kooperationspartner ALBA BERLIN zur Lok. Hundt startete zuletzt in der 1. Regionalliga Nord und gehörte als Doppellizenzspieler zum Berliner Profi-Kader.

20_Jannes_Hundt-(003)Der talentierte Bernauer Neuzugang Jannes Hundt erlernte das Basketball Einmaleins beim TuS Lichterfelde, wo er 2012 als damals 15-jähriger in der Nachwuchsbasketball-Bundesliga (NBBL) debütierte. Ein Jahr später traf der 1,81m große Aufbauspieler erstmals auf seinen neuen Verein. Mit der Spielgemeinschaft TuS Lichterfelde / DBV Charlottenburg trat Hundt in der 1. Regionalliga Nord an. Als 16-jähriger „Starting Five“-Spieler legte er dort im Schnitt in 20 Spielen beachtliche 9,2 Punkte, 2,2 Assists und 1,4 Steals auf. Vor zwei Jahren wechselte Jannes Hundt in das Jugendprogramm von ALBA BERLIN, wo er ebenfalls in der 1. Regionalliga Nord und der NBBL startete. Zu seinen persönlichen Highlights zählt die Teilnahme an den Olympischen Jugendspielen 2014 in China. Zudem führte er die NBBL-Mannschaft in der Saison 2014/15 mit starken Leistungen bis in das Top4-Turnier, wo man sich erst gegen den Nachwuchs des FC Bayern München im Halbfinale geschlagen geben musste. Hundt legte in seiner letzten Saison als U19-Spieler in der NBBL im Schnitt 13 Punkte auf und sammelte drei Assists sowie drei Steals. Mit einer durchschnittlichen Trefferquote von über 60 Prozent im Zweipunkte-Bereich wurde der quirlige Aufbauspieler verdientermaßen für das Allstar-Team der NBBL nominiert und als bester Verteidiger ausgezeichnet. Vor einem Jahr rückte er als Doppellizenzspieler in den Kader der Bundesligamannschaft von ALBA BERLIN und kam beim Auswärtsspiel bei den WALTER Tigers Tübingen im März 2016 zu seinem ersten Kurzeinsatz in BBL.

Neuzugang Jannes Hundt kann sich noch an seine Gastspiele in der Bernauer Halle und die lautstarke Stimmung erinnern. „Ich konnte in all meinen Spielen die Bernauer Halle leider nie als Gewinner verlassen“, stellt der 19-jährige lachend fest. „Ich bin überzeugt, dass sich das nun ändern wird.  Ich freue mich auf eine neue Herausforderung bei der Lok und in der ProB. Ich denke, dass wir auch als Aufsteiger eine sehr gute Saison spielen können.“ Beim SSV Lok Bernau wird Jannes Hundt positionsgetreu als Aufbauspieler hinter Pierre Bland zum Einsatz kommen. Lok-Headcoach René Schilling freut sich über die Zusage des talentierten Berliners, der mit der Rückennummer #6 auflaufen wird. „Jannes ist noch sehr jung, kann aber bereits auf jede Menge spielerische Routine zurückblicken. Er hat sich in jungen Jahren immer wieder gegen körperlich stärkere Spieler durchsetzen müssen. Diese Erfahrungen werden ihm und uns helfen und auch zu Gute kommen“, so Schilling.

Der Kader des SSV Lok Bernau sieht momentan wie folgt aus: Nino Valentic, Jonas Böhm, Timajh Parker-Rivera, Nico Adamczak, Robert Kulawick, Pierre Bland, Jannes Hundt

Dank an Ricardo Steinicke für Text und Bild

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.