Barnim-Stipendium

Zwölf Schüler können sich über ihr Barnim-Stipendium freuen

Der Vorsitzende des Kreistages überreicht Urkunden zum Barnim-Stipendium. 12 Schüler bekommen einen monatlichen Zuschuss von 150 Euro und das ein Jahr lang. In einer Feierstunde übergab der Vorsitzende des Kreistages, Professor Dr. Alfred Schultz, die Urkunden.

Foto: Pressestelle

Foto: Pressestelle

„Wir verteilen hier keine Weihnachtsgeschenke. Diese Stipendien haben sich die Schüler mit harter Arbeit redlich verdient“, sagte Alfred Schultz in seiner Rede. Wichtig sei es dabei allerdings auch, den Spaß nicht aus den Augen zu verlieren. „Denn nur so lassen sich sehr gute Leistungen erzielen“, so der Kreistagsvorsitzende weiter.

Über Jahre hinweg wird das Stipendium an Schüler vergeben die außergewöhnliche schulische Leistungen vorzeigen können.

Die  Schüler der Sekundarstufe II an Gymnasien, Gesamtschulen oder Oberstufenzentrum  können sich über ihre Schulen bewerben.  Sie bewarben sich in zwei Bereichen

  • dem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich und
  • dem sprachlich-künstlerische-musische-gesellschaftlichen Bereich.

Dazu reicht es nicht ein gutes bis sehr gutes Zeugnis zu haben. Sie müssen nachweisen das sie an entsprechenden Olympiaden teilgenommen haben und einen Bewerbungsbogen dazu einreichen. In diesem Bewerbungsbogen bewerten die Schulen die Schüler nach ihren Eigenschaften. Bewertet wird u.a. die Zielorientierung, Selbstständigkeit oder Durchsetzungsvermögen.

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.