Lutz Weigelt, Barnim-plus, Bogensee

Auftaktveranstaltung in Bogensee ein voller Erfolg

Mit Kultur und Wissenschaft in die Zukunft – Auftaktveranstaltung in Bogensee ein voller Erfolg

 

Am Samstag, dem 24. September 2016 öffnete die ehemalige Jugendhochschule am Bogensee erstmals seit 2005 wieder ihre Tore für Besucher. Das große Interesse an der Auftaktveranstaltung der Akademie Bogensee zeichnete sich bereits im Vorfeld ab: Etwa 380 Eintrittskarten waren im Vorverkauf ausgegeben worden. Auch an der Tageskasse lösten noch etwa 150 Besucher eine Eintrittskarte. „Fast alle Besucher wollten Tagestickets für alle Veranstaltungen“ sagt Uta Jenennchen, Pressesprecherin der Akademie Bogensee. „Das bestätigt uns darin, dass die Immobilie am Bogensee immer noch eine große Anziehungskraft auf Besucher ausübt.“ Alle Einzelveranstaltungen, egal ob Vortrag, Kino oder Konzert, waren gut besucht. Doch darüber hinaus gab es auch viele Besucher, die über das Gelände schlenderten, das schöne Wetter genossen und sich von den Zukunftsvisionen der Organisatoren begeistern ließen. Auch die Bürger aus der direkten Umgebung packten fleißig mit an, schleppten Stühle, verkauften Kuchen und wiesen Parkplätze an.

 

„Es ist schon fast verwunderlich, wie viel Zuspruch und positive Resonanz wir für unsere Projektpläne erhalten“ schmunzelt Andra Schuhmann, zuständige Architektin und Denkmalpflegerin. „Die Menschen aus der Region freuen sich auf eine Wiederbelebung des Geländes. Und wer zum ersten Mal herkommt, z.B. aus Berlin, ist überwältigt von der Immobilie.“ Es scheint daher auch nicht verwunderlich, dass der Kreis der Investoren, Unterstützer, Projektpartner und -interessenten ständig wächst.

 

„Trotz all der Begeisterung dürfen die Besucher aber nicht glauben, dass ab jetzt wöchentlich Veranstaltungen in Bogensee stattfinden.“ bremst Uta Jenennchen die Erwartungen. „Der Mietvertrag lief erst einmal nur für diese eine Veranstaltung. Nach dem großen Erfolg und den ausschließlich positiven Reaktionen werden wir uns nun wieder mit großem Elan den Verhandlungen für einen langfristigen Pachtvertrag widmen.“ verspricht die Pressesprecherin und schürt damit die Hoffnungen auf eine bessere Zukunft für das denkmalgeschützte Bauensemble am Bogensee. „Eine weitere Veranstaltungen wird es in diesem Jahr nicht mehr geben. Wenn aber alles gut läuft, sehen wir uns vielleicht schon im nächsten Frühjahr in Bogensee wieder.“

 

Für Interessenten werden alle aktuellen Entwicklungen zum Fortschritt in Bogensee auf der Internetseite akademiebogensee.de veröffentlicht.

 

Pressemitteilung Akademie Bogensee

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.