54. Choriner Musiksommer

54. Choriner Musiksommer

Abschluss mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Mit dem Abschlusskonzert, das traditionell vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin gegeben wird, endet am 27. August 2017 der 54. Choriner Musiksommer.
Mit seinen diesjährigen 18 Konzertveranstaltungen großer Orchester, Bläserensembles, Chöre und a capella Ensembles sowie einem Konzert für Kinder zeigte sich der Choriner Musiksommer 2017 als ältestes Musikfestival Brandenburgs vielfältig, hochkarätig, innovativ, international und publikumsnah zugleich.

Eröffnung durch polnisches Orchester

Erstmals eröffnete in diesem Jahr ein polnisches Orchester den Choriner Musiksommer. Die Philharmonie Poznan gab gemeinsam mit dem Philharmonischen Chor Brno die 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven: ein bewusster musikalischer Brückenschlag ins Nachbarland, zu dem die Beziehungen des Musiksommers kontinuierlich ausgebaut werden.
Das Programm präsentierte Auftritte internationaler Spitzen-Ensembles ebenso, wie die traditionellen Gastspiele der Berliner und Brandenburger Stammorchester. Als Höhepunkte gelangen dabei gerade die Auftritte jüngerer Klangkörper, deren Chorin-Debüts das Publikum faszinierte. So wurde die junge norddeutsche philharmonie mit ihrer energiegeladenen Aufführung der 7. Sinfonie von Gustav Mahler mit stehenden Ovationen verabschiedet.
Das Signum Saxophone Quartett und der Akkordeonist Martynas Levickis bewiesen ihre Meisterschaft in dieser unkonventionellen Instrumentalkombination. Und auch die A-cappella-Auftritte des englischen Ensembles Voces8 sowie der Abiturienten des Dresdner Kreuzchores nahmen die Festivalbesucher mit Begeisterung auf.
Als besonderer Festival-Liebling wurde bei seinem zweiten Auftritt in Chorin Star Pianist Kit Armstrong gefeiert: Sein Beethoven-Konzert mit dem Konzerthausor-chester Berlin und Shiyeon Sung als Dirigentin geriet zu einem der unvergesslichen Momente dieser Musiksommer-Saison.
Martin Stadtfeld und das Orchester der Komischen Oper hatten nicht nur ein musikalisches Herz für Kinder, sondern auch für Mozart und Beethoven.
Für Liebhaber der Blechblasmusik blieben bei German Brass, tenThing und dem Blechbläserensemble Ludwig Güttler keine Wünsche offen. Der Thomanerchor Leipzig trat erstmals unter seinem neuen Thomaskantor Gotthold Schwarz auf.

Insgesamt konnten bei den 18 ´großen´ Konzerten und dem Kinderkonzert am 9. Juli 2017 über 23 500 Besucher begrüßt werden. Durch das wechselhafte Wetter über die Saison besuchten uns damit etwas weniger Besucher als erwartet. Gleichzeitig verzeichneten wir eine größere Nachfrage nach den wettergeschützten höherwertigen Plätzen unter dem Dach des Kirchenschiffs. Dadurch erzielten wir die avisierten Einnahmen durch den Kartenverkauf und können bei einem geplanten Gesamtbudget von etwa 520 T€ von einem ausgeglichenen Ergebnis ausgehen.
Auch 2018 kann der Choriner auf die Unterstützung seiner Förderer und Sponsoren bauen. Friedrich Wilhelm von Rauch, Geschäftsführer der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, nutzt den besonderen Anlass, und überreicht öffentlich vor dem Abschlusskonzert des Rundfunk Sinfonieorchesters Berlin, dirigiert von Alain Altinoglu, dem veranstaltenden Verein die Förderzusage für das Jubiläum – den 55. Choriner Musiksommer, der am 23. Juni 1918 mit einem Konzert des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt eröffnet wird.

Das detaillierte Programm der kommenden Saison 2018 wird Mitte November vorgestellt. Der Kartenvorverkauf über die angeschlossenen Vorverkaufsstellen und das Ticketportal über www.choriner-musiksommer.de beginnt pünktlich zum Start des Weihnachtsmonats am 1. Dezember 2017.

___________________________________________________________________
Partner des Choriner Musiksommers
Unterstützt wurde der Choriner Musiksommer durch die Ostdeutsche Sparkassen-stiftung gemeinsam mit der Kulturstiftung der Sparkasse Barnim, der Sparkasse Barnim, dem Regionalversicherer Feuersozietät sowie durch den regionalen Ener-giedienstleister EWE, der das Konzert des Thomanerchores Leipzig präsentierte.

Quelle: Choriner Musiksommer e.V.

 

Maßhemden für 39,90 Euro gibt es hier: www.massaufmass.de  Wir kümmern uns um Ihren Stil

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.