Polizei

24-Stunden-Blitzermarathon im Barnim

24-Stunden-Blitzermarathon im Barnim

Landkreis beteiligt sich auch 2016 an der bundesweiten Aktion

Beim sogenannten „24-Stunden-Blitz-Marathon“ der vom  21. bis zum  22. April an mehreren tausend Stellen im gesamten Bundesgebiet durchgeführt wird beteiligt sich auch der Landkreis Barnim. Dabei wirdkontrolliert, ob sich die Verkehrsteilnehmer an die Geschwindigkeitsvorgaben halten.

„Bei der Verkehrsüberwachung geht es in erster Linie um die Verkehrsunfallprävention. Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit ist immer noch die Hauptunfallursache“, weiß Marcel Kerlikofsky, Leiter der Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde im Landkreis Barnim, zu berichten. „Die Überwachungen werden daher an Unfallhäufungsstellen und Stellen mit besonderer Gefährdung, wie vor Schulen und Kitas durchgeführt.“

Nicht nur die Polizei, sondern auch die Kommunen werden diese Akti0n durchführen. Die  drei Standorte der Kontrollen sind

  • Bernau bei Berlin OT Schönow Dorfstraße
  • Ahrensfelde OT Lindenberg, Ahrensfelder Straße
  • L 31, Blumberger Chaussee

Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, das auch noch an anderen Standorten kontrolliert wird.

2015 wurden an drei benannten Stellen im  Landkreis Barnim  in zwölf Stunden 1147 Fahrzeuge gemessen.  Leider mussten bei 176 Fahrzeugen Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt werden. Davon befanden sich149 Überschreitungen im Verwarnungsgeld- und 27 im Bußgeldbereich.

Mit der gemeinsamen länderübergreifenden Durchführung des 24-Stunden-Blitz-Marathon wird ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Verkehrssicherheit geleistet. Seit Einführung der Aktion sind die geschwindigkeitsbedingten Unfälle rückläufig. Der „24-Stunden-Blitz-Marathon“ findet in diesem Jahr bereits das vierte Mal statt.

 

 

 

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.