20 Jahre Tagespflege Marie-Jonas-Stift

 

20 Jahre Tagespflege Marie-Jonas-Stift der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal in Eberswalde.

Alpakas feiern mit

Eberswalde. 20 Jahre Tagespflege Marie-Jonas-Stift in Eberswalde – ein besonderes Jubiläum mit besonderen Gästen konnte die Tagespflege Marie-Jonas-Stift der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal am 13. September feiern.

„Es war eine mutige Entscheidung, dieses Angebot vor 20 Jahren zu starten“, blickte Katja Möhlhenrich-Krüger, Verbundleiterin der Altenhilfe Eberswalde, in ihrer Begrüßung zurück. Damals sei das Angebot von den Eberswaldener Bürger eher zurückhaltend aufgenommen worden. Inzwischen seien die 14 Plätze stark nachgefragt und 25 ältere Menschen nutzen unter der Woche die Einrichtung. Dieter Döbler, Bereichsleiter Altenhilfe der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, betonte, dass Tagespflegeeinrichtungen mehr und mehr von älteren Menschen geschätzt werden, bieten diese doch soziale Kontakte und die Möglichkeit der gesellschaftlichen Teilhabe.

Pfarrer Hanns-Peter Giering der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Eberswalde ging in seiner Andacht auf den Namen der Tagespflege ein. Dieser gehe zurück auf die Marie Jonas Stiftung, die 1888 durch Ernst Jonas, motiviert durch den frühen Tod seiner Frau Marie, errichtet wurde. Ernst Jonas war ab 1880 Oberpfarrer in der Marie-Magdalena-Kirche Eberswalde und mit seiner Frau engagiert für ältere Menschen. So war dann auch Zweck der Stiftung, ältere Menschen in Eberswalde zu pflegen und zu versorgen und führte zur Errichtung des Alten- und Pflegeheims.

Die Tagespflege befindet sich im Altenpflegezentrum „Marie-Jonas-Stift“ in der Nachbarschaft von  altersgerechten Wohnungen,  der Diakonie-Station Eberswalde sowie einer Seniorenbegegnungsstätte. Aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten suchte die Stiftung im Jahre 2007 für ihre Einrichtungen einen neuen Träger und fand ihn in der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal.

Die Gäste der Tagespflege werden morgens von zu Hause abgeholt und nachmittags wieder zurückgebracht. Dabei ist ein täglicher Besuch der Einrichtung nicht verpflichtend. Das Angebot richtet sich nach den persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen. So wird gemeinsam gekocht, gesungen oder gespielt. Es gibt professionelle Anleitung zur altersgerechten Bewegung, gemeinsame Ausflüge oder Bewegungsspiele. Hin und wieder kommen auch Alpakas vom Kloster Chorin zu Besuch und waren auch diesmal zur großen Freude der älteren Menschen die Attraktion.

Die Tagespflege Marie-Jonas-Stift ist ein teilstationäres Angebot der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal im Verbund der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal verfügt über Angebote der Altenhilfe, der Eingliederungshilfe, der Ausbildung in sozialen Berufen, der Migration, der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung, der Medizinischen Versorgung, der Suchthilfe sowie der Kinder- Jugendhilfe mit Standorten in Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

© Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

Die Tagespflege Marie-Jonas-Stift der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal feierte ihr 20-jähriges Bestehen. Mit dabei auch Alpakas vom Kloster Chorin, die regelmäßig die Gäste der Tagespflege besuchen.

 

 

 

Maßhemden für 39,90 Euro gibt es hier: www.massaufmass.de    Wir kümmern uns um Ihren Stil

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.